Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

Der Rattenfänger / Barockkonzert GARMISCH

28. Januar um 19:00 bis 21:00

MKO-Rattenfänger2023

Liebe Freunde des Murnauer Kammerorchesters,

wir freuen uns auf unser nächstes Konzert, welches musikalisch als Highlight 2 Bach Violinkonzerte beinhaltet.
Wir konnten hierfür auch einen tollen Solisten gewinnen.

Darüber hinaus liest Christian Jungwirth einen Text von Michael Ende. Daher auch der Titel des Konzerts.

Wir freuen uns auf Euren Besuch.

Euer

MKO


Im Jahre 2023 jährt sich das Erscheinen des Buches “Momo” von Michael Ende zum fünfzigsten Mal. Sein Schaffen umfasst aber neben genialen und weit bekannten Kinder- und Jugendbuchklassikern auch Literatur für Erwachsene, die in ihrer düsteren Abgründigkeit völlig andere Empfindungswelten eröffnet. Der Markt Garmisch-Partenkirchen hat sich entschlossen, seinem großen Sohn in diesem Jahr eine von vielen unterschiedlichen Veranstaltungen geprägte Retrospektive zu widmen. Endes kurz vor seinem Tod entstandenes “Libretto” zur Geschichte des Rattenfängers von Hameln wendet sich thematisch sozialer Ungleichheit, vor allem menschlicher Verderbnis durch Befehlsgewalt und Geld, aber auch der unwiderstehlichen Macht der Töne zu. Der Schauspieler Christian Jungwirth unterzieht sich der Herausforderung, einen vielstimmigen dramatischen Text zu lesen und in seinem Vortrag mit der Musik des Murnauer Kammerorchesters in einen Dialog einzutreten.

Pedro Fioramonte (Violine) und die Cellistin Anna Johannsen absolvieren zusätzlich zu ihrer hohen musikalischen Vorbildung an europäischen Hochschulen gegenwärtig eine Ausbildung als Geigenbauer*innen an der Instrumentenbauschule in Mittenwald. Anne Voit-Isenberg ist vielen als Chorleiterin bekannt, das Musikinstrument ihrer Wahl ist aber seit langem das Cembalo, das solistisch ebenso wie als Kammermusikpartner und Orchester-Generalbass zu hören sein wird.

Johann Sebastian Bach hat zahlreiche Instrumentalkonzerte hinterlassen, nicht alle aber in ihrer ursprünglichen Form. So existieren von dem Konzert d-Moll für Violine zwar die Fassungen für Cembalo und Orchester und für Orgel, nicht aber die Ursprungs-Gestalt als Geigenkonzert. Die Figuren und aufwühlenden Affekte des Stückes lassen aber kaum einen Zweifel an der ursprünglichen Bestimmung. Viel bekannter ist das Konzert a-Moll für Solo-Violine und Orchester, das wie viele andere Werke Bachs große Popularität genießt. Sein gelöster Schlusssatz wird auch an diesem Abend die Lesung wie auch die musikalische Abfolge beenden. Die musikalische Leitung hat Wilko Ossoba-Lochner.

Zwischen den Konzerten aber werden zwei weitere größerer Werke der Kammermusik stehen: die “Chromatische Fantasie und Fuge” des Thomaskantors wird die experimentelle Seite der Musik Bachs hörbar machen, und ein viersätziges Werk des fast gleichaltrigen Joseph Bodin de Boismortier für Violoncello und Basso Continuo die Handlung im Hameln des dreizehnten Jahrhunderts nahezu ironisch kommentieren.

Details

Datum:
28. Januar
Zeit:
19:00 bis 21:00

Veranstalter

Veranstalter: Murnauer Kammerorchester

Veranstaltungsort

Johanneskirche
Hindenburgstraße 39a
Garmisch-Partenkirchen, 82467 Deutschland
+ Google Karte